Zeller See: Pearl of region Salzburg

Zeller See – Der Natürliche: Schwimmen, Schnee & Kulinarik im Salzburger Land.

Nach einem dreitägigen Aufenthalt am quirlig-mondänen Wörthersee war die Ortschaft Zell am See im Salzburger Land die zweite Station unserer kulinarischen Erlebnisreise durch das Seenland Österreich. Was für ein Gegensatz im Vergleich zum Wörthersee! Während der Wörtheresee südliches Flair versprühte und durch viele Hot Spots, luxuriöse Hotels, Beach Clubs & Restaurants sehr glamourös & lebendig ist, wirkt Zell am See wie eine schlafende Salzburger Perle. Bereits bei der Ankunft in dem charmanten Städtchen direkt an der Großglocknerstraße hat man das Gefühl, zwei Gänge runter zu schalten und in einem, kleinen Bergdorf gelandet zu sein, das malerisch vom Gebirgssee und den Bergen umgeben ist. Während ich mich bei der Ankunft am Wörthersee sofort in Schale schmeißen wollte, um am pulsierenden Leben teilzuhaben, wollte ich am Zeller See die Wanderkleidung anziehen und rauf auf die umliegenden Berge und den Kitzsteinhorn-Gletscher. Oder vielleicht doch lieber in den sehr erfrischenden Zeller See springen? Oder sich doch schick machen für das Casino-Gourmetdinner auf der idyllischen Seeterrasse des Grand Hotel? Genau diese Gegensätze sind es jedenfalls, die den Zeller See für mich als Urlaubsdestination sehr attraktiv machen!

 

 

 

         

 

Meine Tipps für Zell am See!

 

  • Unser Highlight: Das „Dinner & Casino“-Abendessen auf der Seeterrasse des Grand Hotel. Die Lage, der Blick & das Essen sind wirklich traumhaft und in dem imperialen Ambiente  fühlt man sich ein bisschen wie Sissi! Tipp: Unbedingt bis 22.00 Uhr sitzen bleiben und den „Zeller Seezauber (Laser- & Musikshow) bei einem Aperitif bestaunen, bevor es dann zum Spielen ins neu eröffnete Casino & einem weiteren Aperitif auf der Casino-Terrasse geht 🙂 …
  • Zell am See ganz vorurteilsfrei auf sich wirken lassen! Ohne Hektik & Plan durch die Fußgängerzone in Richtung See schlendern, die dörfliche Architektur und den Blick auf die Hohen Tauern und die herrliche Natur genießen. Warum vorurteilsfrei? In Zell am See machen arabische Touristen den Großteil der Gäste aus und prägen dadurch das Ortsbild – viele Restaurants & Shops haben sich entsprechend darauf eingestellt. Für uns war das ein weiterer, spannender Kontrast und in Gesprächen mit einer Familie durfte ich viel Interessantes über diese Kultur erfahren.
  • Auf den Hausberg „Schmittenhöhe“ fahren / wandern oder ein Rad ausborgen & um den Alpensee fahren und anschließend am Ufer oder einem der Freibäder ins kühle Nass springen. Tipp: Mit der kostenlosen „Zell am See & Kaprun Card“ gibt es für viele Freizeitaktivitäten in der Gegend Ermäßigungen oder sogar gratis Eintritt.
  • Auch wenn es „typisch Tourist“ ist: Rauf aufs Kitzsteinhorn fahren! Gerade im Sommer hat das einen ganz eigenen Flair: Wir sind in der Früh im See schwimmen gewesen und kurze Zeit später standen wir im Schnee auf über 3.000 Meter am Gletscher!
  • Tipp für die Reisezeit: Ich würde im Spätsommer oder Herbst wieder kommen, um die unzähligen Wanderwege genießen zu können und sich anschließend im Wellnessbereich und Restaurant des Grand Hotel verwöhnen zu lassen 🙂 … Extratipp: Casinos Austria bietet übrigens tolle & attraktive Packages an – zB für Übernachtungen, Dinner & Casino, …

 

Da war leider nur einen Tag in Zell am See waren, möchten wir definitiv nochmals wieder kommen. Wie ihr wisst, bin ich ein ein großer Fan von Wanderurlauben in Österreich mit einem „Schuss Luxus“ und der dazugehörenden regionalen Küche und fühle mich daher im Salzburger Land sehr gut aufgehoben 🙂 … Und jetzt lasse ich wieder mal viele Bilder für sich sprechen und freue mich über Euer Feedback! – Wart ihr schon mal in der Gegend oder sogar in Zell am See? Würde es Euch dort gefallen?

 

 

 

in freundlicher Zusammenarbeit mit den Casinos Austria

5 comments on Zeller See: Pearl of region Salzburg

  • PetraJ

    Tolle Fotos und Infos, da möchte man gleich die Koffer packen.
    Auch schick, dein wanderoutfit ?
    Viele Grüße aus dem verregneten Franken
    Petra

  • Marielle Krones

    Das sieht ja wirklich super idyllisch aus – richtige Postkartenmotive! Da ich ja auch so gern in der Natur/den Bergen bin wie Du, schaue ich mir Zell am See mal genauer an. Glaube, das könnte mir auch gefallen! Das Casino-Restaurant sieht ja auch richtig märchenhaft aus! Wäre genau meins ;-)!

  • Martina - Lady 50plus

    Fantastische Fotos – und bei der "Schmittenhöhe" komme ich ins Schwärmen. Lange ist es her, aber bei diesem Beitrag bekomme ich direkt Lust, den Koffer zu packen und ein paar Tage in Zell am See zu verbringen. Herzlichst Martina – Lady 50plus

  • Anonymous

    Zell am See, ein TRAUM !! Da muss ich unbedingt mal hin, die Lage vom Hotel, so romantisch und edel. Genau richtig für mich. ????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.