Tour de Suisse

Ein langes Wochenende in der Schweiz.

Wie ihr bereits auf Instagram und Facebook mitbekommen habt, war ich vorletzte Woche für ein langes Wochenende in der Schweiz. Man könnte denken, für eine gebürtige Vorarlbergerin, die direkt an der Schweizer Grenze aufgewachsen ist, war das nichts Besonderes. Stimmt aber nicht. Denn an diesem Wochenende habe ich die Schweiz auf eine ganz andere Art entdeckt und gesehen, als ich es bisher getan habe. Während ich früher die Schweiz hauptsächlich für Shoppingausflüge genützt oder meine Schwester mit dem Auto besucht habe, war ich diesmal in Zürich bzw. Aargau stationiert (ca. 170 km von Vorarlberg entfernt). Und da mein Schatz zur selben Zeit in Olten gearbeitet hat, nützten wir die Gelegenheit, mit der SBB Zürich, das Mittelland, die Nordwestschweiz und die Genferseeregion zu besichtigen. Und dafür eignet sich die Lage rund um Olten oder Aargau perfekt. Denn in nur jeweils 30 min ist man mit dem Zug in Zürich, in der Landeshauptstadt Bern und auch in Basel oder in 1 h 40 min in Lausanne. Und da ich Euch im Nachhinein auf diese tolle Reise mitnehmen möchte, werde ich diese Woche in meiner „Swiss collection“ darüber berichten. Im heutigen Post geht’s um die Städte Olten, Aarau & Zürich, im nächsten Post zeige ich Euch ein tolles Outfit, das ich in der Schweiz gekauft habe und im 3. Post nehme ich Euch nach Bern, Basel & Lausanne mit und gebe Euch Tipps zum Zugfahren in der Schweiz .

Olten – Eisenbahnknotenpunkt in der Schweiz

 
  • Olten ist nicht nur für den Schienenverkehr wichtig, sondern auch bekannt für Kongresse und Industrie – allerdings weniger für Tourismus.
  • Die kleine Stadt im Kanton Solothurn liegt am Fluss Aare und hat einen süßen, aber sehr überschaubaren Altstadtkern. Wer sich in der Nähe befindet, sollte auf einen Kaffee vorbeischauen – eine weite Anreise nur für Olten zahlt sich nicht aus.

Aarau – spätgotische Perle im Kanton Aargau

 
  • Die wirklich zauberhafte Altstadt an der Aaare, für deren Besichtigung man ca. drei Stunden einplanen sollte, steht auf einem Felskopf und beherbergt viele Häuser im spätgotischen Stil.
  • 1. Tipp: Beim Spaziergang nach oben schauen! Dann viele der Alstadthäuser haben kunstvoll bemalte Giebel-Unterseiten (Ründen).
  • 2. Tipp: Unbedingt einen der vielen Märkte besuchen (Infos unter und Schweizer Köstlichkeiten wie Raclette und leichten Weisswein kosten.
   

Zürich – gehasst von Schweizern, geliebt von Touristen

 
  • Zürich ist die größte Stadt der Schweiz und somit das wichtigste wirtschaftliche, wissenschaftliche und gesellschaftliche Zentrum der Schweiz und daher sehr vielfältig.
  • In Zürich kommt jeder auf seine Kosten, denn es gibt (abgesehen von leckerer Schoggi von Läderach oder Schweizer Käse) hervorragende Restaurants, tolle Boutiquen, viel Geschichte, große Altstadt & wunderschöne Aussichtspunkte.
  • 1. Tipp: Die schönsten Blicke über die Stadt hat man vom Karlsturm des Grossmünster oder von der Polyterrasse der ETH.
  • 2. Tipp: Einen für die Schweiz typischen Mandelgipfel, Rüblikuchen oder Luxemburgerli im Café Sprüngli oder in der Conditorei Schober genießen.
  • 3. Tipp: Am Ufer des Zürichsee entlang schlendern
  • 4. Tipp: Abendessen (unbedingt das „WOK-Festival“ wählen) im Restaurant Die Waid und dabei den Blick über die Stadt genießen.
Ich hoffe, dass ihr Spaß hattet, einen Teil der Schweiz mit mir zu bereisen und freue mich über Eure Kommentare! Und was mich interessieren würde: Wart ihr bereits in der Schweiz? Wenn ja, wo?
 
 

(sponsored post)

5 comments on Tour de Suisse

  • Wabe

    Liebe Katja, ich verfolge seit längerer Zeit deinen Blog. Er gefällt mir sehr gut mit den vielen ausgefallenen Ideen. Ich wohne in der schönen Barockstadt Solothurn, die ganz sicher auch einmal einen Besuch wert ist. Vorallem die vielen kleinen Lokale und guten Restaurants an der Aare.
    Liebe Grüße
    Beatrice

  • Rowi

    Guten Morgen liebe Katja, zuerst einmal ein dickes Kompliment für diese wunderschönen Fotos. Mein Sohn und meine Stieftochter leben seit vielen Jahren in der Schweiz und so sind mein Mann und ich regelmäßig in diesem wunderschönen Land. Wir kennen es mittlerweile sehr gut, nicht nur die Städte, auch die wunderschönen Berge und ländlichen Gebiete, die vielen Seen, den Engadin usw.usw. Ich merke, dass ich wirklich anfange zu schwärmen!!!!!
    Ich freue mich sehr auf weitere Fotos von Ihnen und hoffe, Sie hatten eine tolle Zeit.
    Liebe Grüße – Ihre Kärntnerin!!

  • Marielle Krones

    Dass ich ein Fan von Deinen Outfits und wunderschönen Fotos bin, weisst Du ja! Aber auch Deine Reiseeindrücke mag ich sehr! Auch hier zeigt sich den Blick fürs Besondere und man merkt den Texten und Fotos an, dass Du eine tolle Zeit hattest. Freue mich auf Teil 2!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.