Chaletdorf Auszeit: Traumurlaub im Winter Wonderland

Von der Villa am Strand zum Chalet im Schnee! So lautete das Motto unseres dreiwöchigen Urlaubs Anfang November/Anfang Dezember. Aber warum haben wir uns für dieses Motto bzw. einen zweigeteilten Urlaub entschieden? Weil wir sowohl Erholung & Sonne in der Ferne, als auch Action, Abenteuer & Weihnachtsstimmung in den verschneiten Bergen in der Heimat wollten. Sowohl Luxusurlaub als auch etwas „Erdendes“. Wir wollten drei Wochen Verwöhnurlaub für Körper & Seele mit Luxus, Entspannung, gutem Essen & schöner Natur. Und da eine Kombination aus beidem nur durch eine lange zu planende Rundreise möglich gewesen wäre (wofür uns einerseits die Planungszeit, andererseits die Lust fehlte), entschieden wir uns, zwei getrennte und völlig konträre Urlaube zu machen: Circa zwei Wochen Strand & Sonne auf den Malediven, anschließend fünf Tage Berge & Schnee im Chaletdorf Auszeit im Großarltal in Salzburg.

Warum wir uns für die Malediven als Fernreiseziel und das Hotel Dhigali Maldives entschieden haben, könnt ihr übrigens hier (Hotelbericht Dhigali Maldives) und hier (allgemeiner Beitrag mit vielen FAQ’s zum Thema „Urlaub auf den Malediven“) nachlesen. Aber warum haben wir uns für das exklusive & kleine Chaletdorf Auszeit im Nationalpark Hohe Tauern entschieden?

 

 

 

Heimat ist dort, wo man sich wohl fühlt: Luxus Chaleturlaub in Österreich.

Als wir vom kleinen Chaletdorf Auszeit im Salzburger Großarltal erfahren haben und die Website mit dem Slogan „Heimat ist dort, wo man sich wohl fühlt“, mit tollen Fotos und Videorundgängen im Detail angeschaut haben, war uns sofort klar: Genau das suchen wir! Das ist es! Eine ganz besondere Perle an einem Berghang in Hüttschlag auf 960m Höhe im Großarltal. Ein Idyll aus Luxus, gepaart mit uriger Gemütlichkeit. Die perfekte Ergänzung – oder eigentlich der ideale Kontrast – zur Strandvilla auf den Malediven, auf die wir uns ganz besonders gefreut haben. Vor allem auch deshalb, weil sich die Gegend kurz vor unserem Urlaub in ein zauberhaftes Winter Wonderland mit viel Neuschnee verwandelt hat. Aber wie war unser Chaleturlaub in der Realität ? Haben wir uns wirklich wie Daheim gefühlt? Wurden unsere Erwartungen erfüllt?

 

 

 

Ein klares Nein! Unsere Erwartungen wurden nicht erfüllt. Sie wurden übertroffen! Eigentlich noch viel mehr. Obwohl wir schon viele traumhafte Urlaube in Österreich erlebt haben: Für uns beide war das der schönste Urlaub, den wir in Österreich bisher verbracht haben. Ohne Wenn & Aber, ohne Abstriche, ohne Negatives. Und wie ihr wisst, bin ich ein kritischer Mensch und schreibe daher auch immer sehr ehrliche Reiseberichte mit allen Vor- & Nachteilen. Aber dieses Mal waren die fünf Tage einfach nur traumhaft und gefüllt mit luxuriöser Entspannung, idyllischer Zweisamkeit & vorweihnachtlicher Romantik. Was hat uns nun besonders im Chaletdorf gefallen? Wie sieht ein Urlaub im Chalet aus?

 

 

 

Chaletdorf Auszeit: Luxus, Romantik, Idylle, Entschleunigung & Rückbesinnung.

Die Lage & Umgebung.

Das exklusive und nur 10.000 qm große Chaletdorf Auszeit befindet sich auf 960m Seehöhe in Hüttschlag im Salzburger Großarltal, das im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern liegt. Von Bregenz aus erreicht man Hüttschlag in ca. 4 h 45 min, von Wien aus in ca. 4 Stunden und von München in ca. 3 Stunden. Die Lage des Chaletdorfs ist nicht nur ideal fürs Sonnenbaden auf der eigenen Terrasse oder Entspannen im Hot Tub, sondern auch für viele Aktivitäten. Zum einen ist das kleine Skigebiet Großarltal-Dorfgastein (direkt an die riesige Wintersportregion Ski Amadé angebunden) in nur 5 Minuten erreichbar, zum anderen bietet das Großarltal sowohl im Winter als auch im Sommer eine Vielzahl an Aktivitäten. Wir haben beispielsweise direkt vom Chalet aus herrliche Winterspaziergänge im Schnee gemacht, sind zu einer Pferdeschlittenfahrt aufgebrochen, waren rodeln und haben einen Tandemflug (Paragliden) gemacht. (Mehr dazu bald in einem eigenen Post!) Das Chaletdorf ist daher mein absoluter Geheimtipp für einen erholsamen Winterurlaub abseits riesiger Bettenburgen und überfüllter Skigebiete.

 

 

 

 

Das Chaletdorf & das Angebot.

Die Philosophie, der Charme, der Service, das Angebot & das Konzept von den Auszeit-Chalets sind absolut einzigartig und haben unseren Urlaub unvergesslich gemacht. Denn das Dorf bietet mit nur 6 Chalets, der „Auszeitalm“ (großes Chalet mit Rezeption, Restaurant & Weinkeller) und einem Schwimmbiotop absolute Privatsphäre, Individualität, Genuss & Wohlfühlfaktor pur. Kein Animationsprogramm, keine überfüllten Bereiche, kein Stress, keine Zwänge. Denn ganz anders als in klassischen Hotels liegt der Fokus auf der Privatsphäre und dem Rückzug in die eigenen vier Wände. Wer will, kann seinen ganzen Urlaub im eigenen Chalet verbringen und wird dort von A bis Z verwöhnt – denn die „Auszeit-Wohlfühlleistungen“ inkludieren alles, was das Herz begehrt! Mein absolutes Highlight und der schönste Start in den Tag: Während wir in der Früh noch vom Bett aus im 1. Stock den Blick auf die verschneiten Berge genossen haben, wurde von den Weihnachtselfen (so nannten wir die unglaublich netten Mitarbeiter) im Erdgeschoss unser Frühstückstisch liebevoll mit vielen Leckereien gedeckt, die wir am Tag davor aus einer umfangreichen Frühstückskarte ausgesucht haben. Unsere einzige „Arbeit“: Im flauschigen Bademantel ins Erdgeschoss unseres Chalets schlapfen, das Brennholz im offenen Kamin anzünden, Kaffee machen, Weihnachtsmusik (ja, die lief bei uns jeden Tag von Früh bis Spät 🙂 …) einschalten, sich an den gedeckten Tisch setzen und es sich mit Blick aufs Feuer und die verschneite Landschaft gut gehen lassen.

 

 

 

 

Diese Art von Frühstück und Service, diese Mischung aus Luxus & Bodenständigkeit, aus Hotel- & Daheimfeeling, haben wir so noch nie erlebt. Ein Konzept, das für ein ganz besonderes Urlaubs- & Wohlgefühl gesorgt und uns in absolute Weihnachtsstimmung versetzt hat. Dieses Konzept gilt übrigens auch fürs Abendessen! Entweder kann man sich das Abendessen ins Chalet bestellen (Drei-Gänge-Menü oder regionale Spezialitäten wie Hutessen oder Fondue), oder man isst im Restaurant oder im Weinkeller der „Auszeitalm“. Wir haben alle Möglichkeiten probiert und ich muss sagen, dass alle drei Varianten ihren ganz eigenen & unverwechselbaren Charme haben. (Da die Chalets über eine große & komplett ausgestattete Küche verfügen, kann theoretisch auch nur Ü/F gebucht und das Abendessen selbst zubereitet werden.)

Die Wohlfühlleistungen im Chalet betreffen aber nicht nur die Kulinarik. Wer sich nach einem Spaziergang im Schnee aufwärmen und entspannen möchte, kann dies in der eigenen Außen-Zirbensauna und dem Hot Tub auf der blickgeschützten Chalet-Terrasse tun. Beauty-Anwendungen und Massagen sind gegen Voranmeldung ebenfalls im Chalet möglich. Und Sportliche können Rodeln, Rücksäcke u. a. kostenlos ausborgen.

Anmerkung für die Männer bzw. Hightech-Begeisterten: Lampen, Sonos-Soundanlage, Sauna & Wasserbefüllung des Hot Tub lassen sich bequem und einfach über ein Tablet steuern 🙂 …

 

 

 

 

Der Service & die Aufmerksamkeiten.

Bereits bei der Ankunft im Chaletdorf war uns klar, dass dieser Ort etwas ganz Besonderes ist. Ein Ort, in dem Wert auf „Wohlfühl-Details“ gelegt wird, Service hochgeschrieben wird und stets freundliche Mitarbeiter mit Spaß an der Arbeit die Gäste mit kleinen Aufmerksamkeiten verwöhnen. Angefangen vom charmanten Sektempfang bei der Rezeption, über die leckere Willkommens-Brettljausn mit Sekt im Chalet bis hin zum „Überraschungskuchen“, der am Nachmittag ins Chalet geliefert wird.

 

 

 

 

Die Chalets & die Ausstattung.

Die sechs liebevoll ausgestatteten, zweistöckigen Chalets sind jeweils ca. 100 qm groß und verfügen im EG über einen offenen Wohnbereich mit Küche, Esstisch, Daybed & Kamin, über ein kleines Schlafzimmer mit Bad und ein WC. Im OG befindet sich ein großes Schlafzimmer mit offenem Bad inkl. Badewanne & Dusche und einem großen Balkon. Im Außenbereich gibt es einen Garten, eine blickgeschützte Sonnenterrasse mit einem großem Tisch, Liegestühlen, einem Hot Tub, einer Zirbensauna und Außendusche. Sowohl die geschmackvolle & stimmige Deko, als auch die ausgewählten Materialien wie Zirbenholz oder Natursteine und die hochwertige und gut durchdachte Ausstattung machen das Wohnen in den Chalets angenehm & komfortabel: Fürs kuschlige Wohlgefühl sorgen beispielsweise eine Wärmflasche, Schlapfen & Bademäntel, ein verstellbares Daybed vor dem Kamin, ein top Soundsystem, viele dimmbare Lichtquellen, ein befüllter Weinkühlschrank in der Küche, indirektes Licht in der riesigen Regendusche, Felldecken auf der Terrasse, ein selbst befüllbarer Hot Tub auf der Terrasse uvm. Besonders toll: Die Chalets sind versetzt voneinander angeordnet, damit einerseits Privatsphäre und Blickschutz gewährleistet sind und andererseits alle Chalets einen großartigen Blick auf die umliegenden Berge sowie Sonne auf der Terrasse haben.

 

 

 

 

 

 

 

Die Gastgeber.

Die junge & unglaublich sympathische Familie Prommegger hat mit ganz viel Liebe fürs Detail ein einzigartiges Chaletdorf geschaffen, in dem sie sogar selbst wohnen. Man merkt der Familie an, dass sie nicht nur im, sondern für ihr Chaletdorf leben. Auf vielen Reisen haben Stefanie und Rupert Prommegger Inspirationen gesammelt und diese 2015 beim Bau des Chaletdorfs einfließen lassen. Daher trägt alles im Chaletdorf die Handschrift der beiden – von der Auswahl des Grundstückes, über die Anordnung der Chalets, die Auswahl der Materialien, bin hin zu jedem Dekoelement.

 

 

Mein Fazit: Eine Auszeit der ganz besonderen Art!

Wer Wert auf eine Kombination aus Luxus und Bodenständigkeit legt, wer gerne in der Heimat Urlaub macht, wer Ruhe & Privatsphäre inmitten einer traumhaften Bergkulisse sucht und dennoch aktiv sein möchte, wer regionale Kulinarik schätzt und eine Auszeit der ganz besonderen Art sucht, ist im Chaletdorf Auszeit absolut richtig! Ich kann das Chaletdorf ohne Einschränkung empfehlen und werde mich noch lange an diese traumhaften und unvergesslichen Tage erinnern! Danke an das Chaletdorf Auszeit, dass wir bei Euch sein durften!

 

 

in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Chaletdorf Auszeit!