Pink me up

Welchen Farben könnt ihr zur Zeit nicht widerstehen? Gibt es Farben oder Kleidungsstücke, die Euch in Frühlingslaune bzw. richtig gute Stimmung versetzen? Knallige Farben wie Neonpink und fröhliche Muster gehören für mich zur Zeit dazu. Genau so wie luftige Blusen, Kleider, 3/4 Hosen und offene Schuhe. Ich mag Frühling und Sommer unter anderem deshalb so gerne, da ich wieder ganz beherzt zu den Kleidungsstücken greifen kann, auf die ich Lust und Laune habe. Ich brauche keinen vierschichtigen Lagenlook mehr und dicke Stiefel. Wärmende Funktionalität hat endlich ausgedient, Lebensfreude und Stimmungslage durch Kleidung ausdrücken ist wieder angesagt! So pink me up…

Sergeant sunshine

Soll ich jetzt eine Lobeshymne über das herrliche Wetter in Wien verfassen? Oder doch lieber über Neonfarben? Oder auf den (im wahrsten Sinne des Wortes) Evergreen army print? Auf jeden Fall sind sicher alle drei Punkte für meine gute Laune beim gestrigen Shooting verantwortlich. Oder auch die Vorfreude auf den heutigen Geburtstag meines Fotografen bzw. allerliebsten Verlobten <3 … Happy birthday an dieser Stelle! Du machst mich zu einem unglaublich glücklichen Menschen – ich liebe Dich! Dein Sergeant sunshine 🙂 … Should I do an ode to the wonderful weather in Vienna? Or rather an ode to neon colors? Or…

Neon hippie

Ich habe Euch in  meinen letzten collections bereits einige Fashion Trends gezeigt, die mir 2013 besonders gut gefallen: Angefangen von Pastellfarben, Muster(mix), über schwarz-weiß bis hin zu Ethno-Looks. Nun möchte ich einem Trend, den ich bisher in diesem und diesem Post nur „gestreift“ habe, eine eigene collection widmen: Neon. Mit meinen 34 Jahren bin ich in einem Alter, in dem ich bereits als Kind Neonfarben getragen habe. Von Leggings über Pullover bis hin zu Stirnbändern. Ich bin also sozusagen vorgeschädigt und habe gewisse Vorbehalte gegen diese schreienden Farben. Allerdings unterscheiden sich die heutigen Neon-Teile doch um einiges von den 90er…

Oriental inspired

Ein Ethno-look muss nicht zwangsläufig laut und bunt sein. Er kann auch sehr sanft und zurückhaltend sein. Daher habe ich für meinen heutigen Post meine super bequeme schlammfarbene Sarouel-Hose ausgepackt, eine nudefarbene Bluse dazu kombiniert und mit einer Ethno-Pailletten-Clutch und passenden Wedges ergänzt. Ein Look, der mich ein wenig an Dubai, Orient und Basare denken lässt. Mit dieser Station im nahen Osten beende ich meine Ethno-Reise durch den Kleiderschrank und wünsche Euch allen ein wunderschönes & sonniges Wochenende! A ethno-inspired look does not necessarily have to be loud and colorful. It can also be quite soft and restrained. Therefore I’ve…