Upcyled eco-friendly fur

Ich trage Pelz. Unter bestimmten Voraussetzungen.

Wann ist der Kauf von echtem Pelz vertretbar? Ist er es überhaupt? Auch wenn ich jetzt einige meiner LeserInnen verärgere: Ich trage Pelz. Aber nicht  jeden. Wenn ich Pelz kaufe bzw. trage, will ich wissen, woher und von welchem Tier der Pelz stammt und wie er erstellt wurde. Bis jetzt habe ich Pelz nur als Besätze auf Kapuzen, Mützen oder Westen getragen. Einen Mantel oder eine Jacke aus Pelz kam für mich bisher nie in Frage. Als ich aber vor kurzem das Label „Horovitz“ der polnischen Jungdesignerin Marta Horowic kennen lernte, beschäftigte ich mich etwas genauer mit dem Thema Pelz – genauer gesagt mit dem Thema „upcycled fur“. Denn dafür steht Pelzmode von Horovitz. Die Designerin Marta verarbeitet ausschließlich geprüfte Vintage-Pelze aus Deutschland oder Skandinavien, die sie in ausgewählten Second Hand Boutiquen einkauft. Nach einer sorgfältigen Reinigung und Überarbeitung erstellt Marta aus den alten Stücken Schals, Westen, Jacken o. ä. – daher gibt es bei ihr auch nur Einzelstücke. Damit will Marta Pelzen, die nicht mehr getragen werden, ein neues Leben schenken und dadurch verhindern, dass bei einem Pelzkauf erneut Tiere getötet werden. – Das ist für mich ein nachhaltiger Ansatz und unter diesen Voraussetzungen würde ich mir den Kauf einer Jacke, wie ich sie heute trage, überlegen. Teilt ihr meine Meinung? Oder wie steht ihr zum Thema Pelz im allgemeinen und „upcycled fur“ im speziellen?

I wear fur. Under certain conditions.

Is it acceptable buying real fur? Even if I’m annoying some of my readers: I wear fur. But not just any fur. If I’m buying or wearing fur, I want to know where does it come from and how it was created. Until now I’ve only worn fur in the form of trims, caps or vests. A coat or jacekt made of fur wasn’t an option for me at any time. But when I’ve heard from label „Horovitz“ of Polish young designer Marta Horowic, I’ve reflected on fur or rather „upcycled fur“ in a detailed way. Cause Horovitz stands for upcycled fur. Designer Marta processes only certified German or Scandinavian vintage fur, bought by herself in second hand boutiques. Marta carefully cleans, re-tailors and redesigns old fur pieces and creates snoods, vests or jackets from it – therefore she produces only single pieces. The aim of Marta is giving a new life to old and no longer used fur and thereby preventing killing again animals by purchasing fur. – That’s a sustainable approach and under those conditions I would think about buying a jacket like the one I’m wearing today. – Do you agree? What do you think about fur in common and upcycled fur in detail?
  

fur jacket – Horovitz / leather pants – Zara / pullover – Forever 21 / overknee boots – Buffalo / bag – Prada / gloves – Roeckl / earrings – MaJolie
location – Favoritenstraße
shop my Look

!function(d,s,id){var e, p = /^http:/.test(d.location) ? ‚http‘ : ‚https‘;if(!d.getElementById(id)) {e = d.createElement(s);e.id = id;e.src = p + ‚://‘ + ‚widgets.rewardstyle.com‘ + ‚/js/shopthepost.js‘;d.body.appendChild(e);}if(typeof window.__stp === ‚object‘) if(d.readyState === ‚complete‘) {window.__stp.init();}}(document, ’script‘, ’shopthepost-script‘);

JavaScript is currently disabled in this browser. Reactivate it to view this content.



folge Modeblog „collected by Katja“ auf 
follow fashion blog „collected by Katja“ on
              

11 comments on Upcyled eco-friendly fur

  • Svetlana

    Super schöner und vor allem toller Look 🙂
    Das Label kannte ich noch gar nicht, aber werde mich mal näher bei ihr umschauen 🙂

    Liebst
    Svetlana

  • Saskia von P.

    Ich würde mir kein Kleidungsstücke mit echtem Pelz kaufen. Fake Fur ist genau so toll. Aber die Variante "upcycled fur" ist eine gute Sache. So finden die Stücken zum Glück noch weiter Verwendung und es müssen keine neuen Tiere dran glauben…

  • Monika

    Liebe Katja,
    Pelz ist natürlich eine Sache die immer polarisiert. Ich bin der Meinung, dass jeder für sich selbst die Entscheidung treffen sollte, ob er Echtpelz oder Webpelz tragen möchte und dass es keinem Anderen zusteht, diese Entscheidung in Frage zu stellen. Für mich habe ich bisher immer die Wahl für den Webpelz getroffen
    Deine Jacke gefällt mir ausserordentlich gut und sie steht Dir ganz wunderbar!
    Die Idee Vintage Pelze zu recyceln finde ich gut, denn wenn für ein Kleidungsstück schon ein Tier sein Leben ließ, ist der Gedanke, das Fell möglichst lange zu nutzen auf jeden Fall lobenswert.
    Eine derartige Option könnte ich mir unter Umständen auch selbst vorstellen.
    Viele liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

  • Lady of Style

    Ich finde Deinen Ansatz sehr überlegt, Katja. Ich habe einen älteren Daunenmantel mit Kragen aus Kaninchenfell und würde mir keinen neuen Pelzmantel kaufen. Hätte ich z.B. ein Erbstück, würde ich es mir vermutlich umarbeiten lassen. Es müsste also sichergestellt sein, dass es ein wiederverwendeter Pelz ist, wobei gewisse Arten wie Raubtiere für mich nicht in Frage kämen.
    Wirst Du angesprochen, wenn Du diese Jacke trägst?

    LG
    Annette | Lady of Style

  • Marielle Krones

    Da greifst Du ein heikles Thema auf! Aber wie nicht anders von Dir erwartet, hast Du eine für mich vertretbare Haltung dazu. Wiederaufbereiteten Pelz finde ich eine wirklich gute Idee und auch ich würde eine solche Jacke tragen. Muss sagen, dass ich dieses Konzept noch nicht kannte. Schaue mir das mal genauer an, vor allem auch, da mir Deine Jacke wirklich wahnsinnig gut gefällt! Liebe Grüße, Marielle

  • Sylvia Forster

    Großartig siehst Du aus – trotz oder wegen Pelz! Und ich schließe mich ganz Annette an! Erbstücke bzw. wiederverwendeten Pelz finde ich vertretbar. Alles andere nicht. Muss sagen, dass ich auch echte Pelzbesätze an Jacken viel schöner finde als diesen verfilzten Webpelz. Aber bisher habe ich noch keine Marke gefunden, die "upcycled fur" anbietet. Finde ich eine gute Alternative!

  • Countess Claire

    Liebe Katja,

    Vintage-Pelz ist doch großartig! Warum auch nicht? Fake-Fur stammt letzten Endes von Erdöl, einer nicht erneuerbaren Ressource, wie alle Fasern mit der Vorsilbe Poly-. Die Jacke ist wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Claire

    http://www.countessclaire.com

  • Eau Minerale

    Vintage- Pelze wiederzuverwenden finde ich auch eine tolle Idee. Zumal die alten Schnitte ja heute keiner mehr tragen mag. Deine Jacke gefällt mir ausgesprochen gut. Weißt Du denn jetzt, was es für ein Fell ist? Auf jeden Fall wird es Dich wunderbar warm halten. Liebe Grüße, Bärbel

  • Romi von romistyle

    Die Idee des Labels finde ich richtig gut – denn es wird sicherlich immer Nachfrage nach Echtpelz gaben, so kann man sie sinnvoll befriedigen. Die Jacke steht dir auf jeden Fall super 🙂

    Liebste Grüße aus Berlin
    Romi
    romistyle.de

  • Elisa

    Ich finde diesen Ansatz gut! Wenn man sich anschaut, wie Kunstpelz produziert wird, dann kann man sich selbst über das Tragen dieses streiten. Von daher eine sehr tolle Idee!

    Liebe Grüße, Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.